Enterprise Publishing

LOG.NET 2011 geht mit Teilnahme von HiCo-ICS, ASN & INTEC erfolgreich zu Ende

LogNet 2011

Bei dem Anwenderforum für Logistik, das das Hangelarer Unternehmen CPM in Zusammenarbeit mit dem CALS Forum Deutschland durchführt, konnten erneut fast 300 hochrangige Referenten und Teilnehmer aus Industrie, Wirtschaft und Behörden und Bundeswehr aus dem In- und Ausland nach Sankt Augustin geholt werden. Der Veranstaltungsstandort bietet sich u.a. auch deshalb an, weil hier das Logistikamt der Bundeswehr zu Hause ist. Eine reibungslos funktionierende Logistik ist gerade für die Durchführbarkeit und Effizienz der Bundeswehrauslandseinsätze von vitaler Bedeutung.

Eröffnet wurde die Fachtagung durch Prof. Dr. Andreas Wiesehahn, als Vertreter des Hausherrn, und Brigadegeneral Franz Weidhüner, den Amtschef und General SKB Rüstung/Nutzung des Logistikamtes der Bundeswehr aus Sankt Augustin. An zwei Tagen konnten die Teilnehmer sich durch 30 Vorträge informieren, die teilweise zeitgleich in zwei Hörsälen stattfanden. HiCo-ICS Geschäftsführer Werner M. Schadelbauer referierte dabei vor dem fachkundigen Publikum über das Thema „S1000D – Grundlage für effizientes Serviceinformationsmanagement“. Kai Ritter, Geschäftsführer von ASN und Reinhard Baranowski bzw. Ralf Franz, Geschäftsführer von INTEC, unterstützten Werner Schadelbauer bei der Ausstellung.

Auf der begleitenden Ausstellung präsentierten rund 20 Firmen und Institutionen innovative Technologien und neueste Vorgehensweisen im Bereich der Logistik. Neben dem HiCo-ICS / ASN / INTEC Stand waren die Lokalfirmen BGS Beratungsgesellschaft Software Systemplanung AG aus Sankt Augustin sowie T-Systems International GmbH und LOG Logistik-Systembetreuungs-Gesellschaft mbH aus Bonn vertreten.

In einer Vielzahl von Gesprächen mit den Logistik-Experten machten sich am ersten Tag der Veranstaltung auch Bürgermeister Klaus Schumacher und am folgenden Tag Landrat Frithjof Kühn mit den aktuellen Entwicklungen und Prozessen auf diesem Gebiet vertraut. Die positive Resonanz aller Beteiligten führte dazu, dass die Log.Net 2012 am gleichen Standort erneut fest terminiert wurde

Zurück